Werkstattbericht – Oktober 2019

Workplace report – October 2019

Oktober

Im Oktober geschahen mehrere Dinge: alle verfügbaren, grundierten Figuren waren bemalt, meine Arbeit „explodierte“ und ich schaute mich um, was ich denn als nächstes bemalen (und damit) grundieren konnte. Meine Wahl fiel auf SAGA, Muskets and Tomahawks sowie Lion Rampant (nicht auf dem Bild, weil mittlerweile in einem anderen Farbstatus 😉 ).

Several things happened in October: all available, primed miniatures were painted, my work at the office „exploded“ and I looked around to see what I could paint (and therefore) prime within the next few days. My choice fell on SAGA, Muskets and Tomahawks and Lion Rampant (not on the picture, because the miniatures are now in a different color status 😉 ).

Es kam wie es kommen musste nach so einem hobbybezogen erfolgreichen Zeitraum, ich ging im Büro förmlich in Arbeit unter und konnte leider nichts mehr am Abend oder Wochenende für’s Hobby tun. Zumindest war meine Motivation dazu dann nicht mehr verfügbar.

It came as it had to come after such a successful hobby-related period, I literally drowned in work in the office and unfortunately couldn’t do anything for my hobby in the evening or at the weekend. At least my motivation to do so was no longer available.

Beim Grundieren konzentrierte ich mich auf ausstehende Byzantiner von Essex Miniatures, damit ich bei den 15mm Figuren weiter kam. Darüber hinaus dachte ich, dass ich für meine Anglo-Dänen bei SAGA weitere Veteranen (dieses mal mit Dänenäxten) gebrauchen konnte. Als drittes System wollte ich mir Muskets and Tomahawks vornehmen und endlich einmal eine Kanone, nebst Zuggerät, fertig stellen. Wie weit ich mit der Bemalung im Oktober kam, seht Ihr oben. Grundiert wurde alles (u. a. auch sechs schwere Kavalleristen aus Byzanz), aber bemalt rein gar nichts. Zumindest musste ich nicht fürchten, dass ich im November dann keine vorbereiteten Figuren hätte. 🙂

For priming, I concentrated on outstanding Byzantines from Essex Miniatures so that I could get further with the 15mm figures. In addition, I thought that I could use more veterans (this time with Danish axes) for my Anglo-Danes at SAGA which I chose from Gripping Beast. And as a third system, I wanted to go for Muskets and Tomahawks and finally complete a cannon, along with a traction device (both from Front Rank Miniatures). How far I got with the painting in October, you can see above. Everything was primed (including six heavy cavalrymen from Byzantium), but painted nothing at all. At least I didn’t have to fear that I wouldn’t have any prepared in November. 🙂

Autor: P.

Als Mittvierziger (zum Zeitpunkt der ersten Veröffentlichung hier) sind die Filmplakate die sich auf der Startseite des Blogs befinden, "Kunstwerke" die meine Kindheit und Jugend geprägt haben. Dort sind wohl die Wurzeln meines Hobbys zu verorten. Schwarz-Weiß ist heute noch genauso beliebt, wie es in meiner Kindheit noch solche Übertragungsgeräte gab. ;) Und das Schöne an der Sache ist, es gibt dazu auch die passenden Spiele-Settings! Besucht meine Seite :) : https://histofantasyandpulp.wordpress.com/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s