Film – Kind 44

Movie – Child 44

Bildergebnis für Kind 44
Quelle: https://www.amazon.de/Kind-44-Tom-Rob-Smith/dp/3832180567

Weil es gerade sehr turbulent bei mir zugeht, komme ich nur selten dazu etwas für meine Hobby-Tätigkeiten zu tun. Selbst zum Schreiben eines Beitrags hier, fehlt mir oft die Zeit. Deswegen heute ein Lebenszeichen in Form eines Filmtipps. 🙂

Because it is very turbulent with me, I rarely come to do anything for my hobby activities. Even to write a post here, I often miss the time. Therefore today a sign of life in the form of a movie tip. 🙂

Der Film „Kind 44“ basiert auf dem Roman von Tom Rob Smith, dessen Buchcover Ihr oben in der Einleitung seht. Ich könnte jetzt auf den Wikipedia-Eintrag verweisen, vermeide dies aber bewusst. In der breiten Masse schien der Film nämlich nicht so gut anzukommen, mir hat er aber sehr gut gefallen.

The movie „Kind 44“ is based on the novel by Tom Rob Smith, whose book cover you see in the introduction above. I could now refer to the Wikipedia entry, but avoid this consciously. The broad mass did not seem to like the movie, but I liked it very much.

Die Handlung dreht sich um die Verfolgung eines Kinder-/Serienmörders in der Sowjetunion der 50er Jahre. Was mich am Film so beeindruckt hat, ist weniger die Thematik „Mörder und Verfolger“, sondern die Umsetzung des „Unterdrückungsregimes“ das damals geherrscht hat. Wie perfide und oft doch so offensichtlich sowie direkt und selbstverständlich der Einzelne zum „Dienst“ für den Staat veranlasst wurde. Auch hier stellte ich mir die Frage: „Und wie hätte ich gehandelt?“

The plot revolves around the persecution of a Children- / Serial-killer in the Soviet Union of the 50s. What has impressed me so much about the film is less the topic of „murderers and persecutors,“ but the implementation of the „repressive regime“ that prevailed back then. How perfidious and often so obvious as well as direct the individual was forced to the „service“ for the state. Again, I asked myself the question: „And how would I have acted?“

Hinsichtlich der Handlung mag der Film nicht jeden überzeugen, nicht für alle oder viele Zuschauer etwas Neues bieten, aber die Ausstattung, das Setting und der Nachdenk-Faktor haben es mir angetan und somit empfehle ich ihn Euch gerne. Probiert ihn aus! 🙂

Regarding the plot, the film may not convince everyone, not offer something new for everyone or many viewers, but the equipment, the setting and the reflection factor have done to me and therefore I like to recommend it to you. You should give it a chance! 🙂

 

P. S.: Der englische Trailer gibt übrigens einen besseren Überblick über den Film. 

P. S.: Incidentally, the english Trailer gives a better overview of the movie.

 

Trailer (deutsch)

Trailer (english)

Werbeanzeigen

Autor: P.

Als Mittvierziger (zum Zeitpunkt der ersten Veröffentlichung hier) sind die Filmplakate die sich auf der Startseite des Blogs befinden, "Kunstwerke" die meine Kindheit und Jugend geprägt haben. Dort sind wohl die Wurzeln meines Hobbys zu verorten. Schwarz-Weiß ist heute noch genauso beliebt, wie es in meiner Kindheit noch solche Übertragungsgeräte gab. ;) Und das Schöne an der Sache ist, es gibt dazu auch die passenden Spiele-Settings! Besucht meine Seite :) : https://histofantasyandpulp.wordpress.com/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s