Spielbericht – Lion Rampant (Kreuzfahrer vs. Sarazenen)

Battle Report – Lion Rampant (Crusaders vs. Saracens)

Spiel

Nachdem das erste Spiel Lion Rampant bestritten war, hatten wir Blut geleckt! Es ging unheimlich schnell von der Hand und war in keinster Art und Weise kompliziert. Nach kurzem Überlegen, ob wir eine Partie SAGA oder ein weiteres Spiel Lion Rampant spielen sollten, taten wir letzteres. Wieder mit der gleichen Truppenverteilung.

After the first game of Lion Rampant, we had licked blood! It was incredibly quick and in no way complicated. After considering for a moment whether to play a game of SAGA or another Lion Rampant game, we did the latter. Again with the same troop distribution.

Das Szenario, das wir auswürfelten, war „Meeting the neighbours“. Jeder von uns verfügte also über ein Patrouille und wir stießen aufeinander. Ziel war es, mit den eigenen Truppen über die gegnerische Aufstellungszone das Spielfeld zu verlassen. Der jeweilige Ein- und Austrittspunkt war die diagonale Ecke.

The scenario we got was „Meeting the neighbors“. So each one of us had a patrol and we collided. The goal was to leave the field via the opposing deployment zone. The respective entry and exit point was the diagonal corner.

Bei den Sonderregeln der Generäle erwürfelten wir folgendes:

In the special rules of the generals we got this:

Der Sarazene erhielt „Befehlsgewalt“, d. h. einmal pro Runde kann im Umkreis von 12 cm um den Anführer ein misslungener Bewegungs-, Angriffs- oder Fernkampfwurf wiederholt werden. Also die Fähigkeit, die ich im ersten Spiel hatte. Mein Kreuzfahrerfürst wieder verfügte über „Unbesonnenheit“, wie der Sarazene im ersten Spiel. Damit erhält die Einheit des Anführers die Regel „Wild Charge“ – sofern sie schon darüber verfügt, muss sie keinen Test mehr ablegen, sondern führt diese Aktion automatisch aus.

The Saracen player received „commanding“, which means that once per round, a failed movement, attack, or ranged shot may be repeated within 12 cm of the general. It was the ability I had in the first game. My Crusader Lord had „rash“ like the Saracen in the first game. Thus the unit of the leader receives the rule „Wild Charge“ – if it already has it, it no longer has to take a test, but carries out this action automatically.

Erneut waren die Kreuzfahrer Angreifer und so würfelten wir aus, welche Einheiten als erstes das Feld betraten. Und damit begann mein Verhängnis!

Once again the crusaders were attackers and so we threw dices which units entered the field first. And that was the beginning of my doom!


Es gelang mir, neben meinen Sergeanten auch die beiden Infanterieeinheiten auf das Schlachtfeld zu bringen. Da wir über die Diagonale in die gegnerische Aufstellungszone mussten, waren meine Infanteristen gegenüber den Sarazenen im Nachteil. Dort waren erheblich mehr Kavallerieeinheiten. Ich entschloss mich, mit meinen Fußtruppen vor Ort zu bleiben und dann der gegnerischen Kavallerie den Weg zu versperren. Dem sarazenischen General gelang es ebenfalls drei Einheiten auf’s Feld zu bringen. Allesamt beritten.

I managed to bring the two infantry units to the battlefield in addition to my sergeants. Since we had to cross the diagonal into the enemy deployment zone, my infantrymen were at a disadvantage compared to the Saracens. There were considerably more cavalry units. I decided to stay with my foot troops and then block the way for the opposing cavalry. The Saracen general was also able to bring three units to the field. All of them mounted.

IMG_20190413_200721130

IMG_20190413_200806704

Als nächstes kam meine Generalseinheit zum Zuge. Die Infanteristen gruppierten sich etwas um und die Sergeanten machten sich auf den Weg. Meine zweite Einheit Ritter blieb derweil im zähen Wüstensand stecken (verpatzter Aktivierungswurf). Bei den Sarazenen betraten schließlich alle Einheiten das Feld.

Next came my generals unit onto the battlefield. The infantrymen regrouped somewhat and the sergeants set off. Meanwhile, my second unit knight got stuck in the tough desert sand (mock activation shot). After all, all units of the Saracens entered the battlefield.

IMG_20190413_201707462

IMG_20190413_201842701

Mit ihrer überlegenen Reichweite stürmten die sarazenischen Reiterhorden über die Flanke auf meine Truppen zu. Die schweren Infanteristen machten sich nun auf den Aufprall gefasst. Doch es sollte anders kommen!

With their superior range, the Saracen horsemen stormed over the flank towards my troops. The heavy infantrymen were now preparing for the impact. But things turned out differently!

IMG_20190413_202714584

Da alle Einheiten des Gegners mit Bögen ausgerüstet waren, entschloss sich mein Mitspieler diese auch einzusetzen. Es dauerte nicht lange und die Infanteristen sanken tödlich getroffen zu Boden. Mir blieb nichts anderes übrig, als meine berittenen Sergeanten eindrehen zu lassen und zu versuchen die Flanke meines Gegners zu bedrohen. Meine zweiten Ritter zählten derweil immer noch Sandkörner in der Wüste – und erschienen nicht.

Since all units of my opponent were equipped with bows, he decided to use them as well. It was not long before the infantrymen fell mortally wounded. I had no choice but to let my mounted sergeants turn around and try to threaten my opponent’s flank. My second knights, meanwhile, still counted grains of sand in the desert – and did not appear.

IMG_20190413_204250801

Es geschah wenig. Ich fluchte über meine Ritter, die Gegner schossen meine Armbrustschützen zusammen, diese wiederum trafen nichts und die Initiative wechselte. 😦

It happened little. I cursed over my knights, the opponent shot my crossbowmen, these hit nothing again and the initiative changed. 😦

IMG_20190413_204453249

Nun fluchte ich auch über meine Generalseinheit, denn diese fiel ob der um sie herum stattfindenden Verlust in Schockstarre. Das führte dazu, dass die Armbrustschützen vollends aufgerieben wurden.

Now I also swore at my generals unit, because this was whether the loss taking place around them in shock. This caused the crossbowmen to be completely wiped out.

IMG_20190413_205544625

Aber jetzt! Mein General nahm sich ein Herz und sprach gegenüber dem Sarazenenfürsten eine Herausforderung aus! Wieder einmal! Der nahm an und fiel unter den Hieben des Kreuzfahrers.

But now! My general took a heart and challenged the Saracen prince! Once again! He accepted and fell under the blows of the Crusader.

IMG_20190413_205903989

Allein, es half nicht viel. Als die zweite Rittereinheit endlich eintraf, war nurmehr der General übrig! Alle anderen Einheiten waren mit Pfeilen gespickt und die Sergeanten waren durch einen kombinierten Kavallerieangriff aufgerieben worden.

Alone, it did not help much. When the second knight unit finally arrived, only the general was left! All other units were peppered with arrows and the sergeants had been wiped out by a combined cavalry charge.

IMG_20190413_210828653

Die gegnerischen Fußtruppen hingegen taten das, was ich ebenfalls vor hatte: blockierten die Aufstellungszone für den Fall, dass die Kreuzfahrer eintrafen. Was diese aber nie taten!

The opposing infantry, on the other hand, did what I planned to do: blocked the deployment zone in case the Crusaders arrived. What they never did!

IMG_20190413_211142039

Fazit / Result:

Das Schicksal hatte sich gewendet. Frau Fortuna war den Sarazenen hold, die als haushohe Gewinner vom Feld ritten. Ehe wir uns versahen, war das Spiel vorüber. Ich schätze, dass wir nur wenig mehr als 30 Minuten spielten. Ja, es lag nicht unerheblich daran, dass ich meine Aktivierungswürfe nicht schaffte, trotzdem hatte ich sehr viel Spaß am Spiel! Und die Moral der Geschichte (oder des Spieleabends)? Ich bin jetzt stolzer Besitzer von zwei Lion-Rampant-Truppen. Welche das sind, werdet Ihr sehen, wenn sie auf dem Maltisch landen. 😉

Fate had turned. Lady Fortuna was keen on the Saracens, who rode from the field as tall winners. Before we realized it, the game was over. I guess we only played a little over 30 minutes. Yes, it was not insignificant that I could not get my activation rolls, but I really enjoyed the game! And the moral of the story (or the game night)? I am now the proud owner of two Lion Rampant troops. Which of these are you will see when they sit on the painting table. 😉

Autor: P.

Als Mittvierziger (zum Zeitpunkt der ersten Veröffentlichung hier) sind die Filmplakate die sich auf der Startseite des Blogs befinden, "Kunstwerke" die meine Kindheit und Jugend geprägt haben. Dort sind wohl die Wurzeln meines Hobbys zu verorten. Schwarz-Weiß ist heute noch genauso beliebt, wie es in meiner Kindheit noch solche Übertragungsgeräte gab. ;) Und das Schöne an der Sache ist, es gibt dazu auch die passenden Spiele-Settings! Besucht meine Seite :) : https://histofantasyandpulp.wordpress.com/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s