Spielbericht – SAGA (Normannen vs. Wikinger)

Battle-Report – SAGA (Normans vs. Vikings)

Bericht

Das erste Spiel in diesem Jahr wurde gegen André in den Räumlichkeiten der Würzburger Tabletop-Gilde ausgetragen. Wir wollten an unser letztes gemeinsames System (SAGA) anknüpfen – diesmal allerdings nach der zweiten Edition. Und mit einem SAGA-Punkt mehr: wir spielten mit 5 SAGA-Punkten.

The first game this year was played against André in the premises of the Würzburg Tabletop Guild. We wanted to build on our last common system (SAGA) – but this time according to the second edition. And with one additional SAGA point: we played with 5 SAGA Points.

Um es für uns beide erträglicher zu gestalten (das letzte SAGA-Spiel war für uns schon eine Weile her) entschieden wir das Szenario des Regelbuchs, „Kampf der Kriegsherren“, zu spielen. Damit sollten wir gut zu tun haben und uns ohne weiteres auch auf die Regeln der zweiten Edition konzentrieren können. In Sachen Gelände griffen wir auf den Fundus des Clubs zurück und hatten aufgrund dessen ein wenig Stadt-/Land-Cross-over. Das tat dem Spielspaß aber keinen Abbruch. Unser Spielsystem, aber auch unsere Figuren, erhielten auf jeden Fall auch von Außenstehenden (Infinity- und X-Wing-Spieler) die gebührende Aufmerksamkeit und weckte Interesse. 🙂

To make it more bearable for both of us (the last SAGA game was a while ago), we decided to play the scenario of the Rule Book, „Battle of  the Warlords“ (I don’t know if that is the right english description of the scenario). We should have a good time and be able to focus on the rules of the second edition. In terms of terrain, we took it from the fund of the club and had a little city / country cross-over. But that did not spoil the fun. In any case, our game system, as well as our miniatures, received the due attention and interest from outsiders (Infinity and X-Wing players). 🙂

Auf einer felsigen Hochebene traf eine normannische Patrouille auf eine Räuberbande Wikinger, die sich daran machte in die fruchtbaren Ländereien der Normannen hinab zu steigen. Der normannische Befehlshaber war froh, dass er vor einiger Zeit eine Einheit flämischer Söldner angeheuert hatte die er nun einzusetzen gedachte.

On a rocky plateau, a Norman patrol struck a band of Vikings, who set out to descend into the fertile lands of the Normans. The Norman commander was glad that some time ago he had hired a unit of Flemish mercenaries.

1

Die Wikinger-Gruppe bestand aus einer Horde von Bogenschützen, zwei Kriegerbanden und zwei Einheiten Huscarls. Und inmitten der bärtigen Horde „thronte“ der grimmige Kriegshäuptling der Nordmänner.

The Viking war band consisted of a horde of archers, two warrior groups, and two times Huscarls. And in the midst of the bearded horde, the grim warchief of the Northmen „enthroned.“

2

Auf der rechten Flanke des normannischen Befehlshabers waren die Beschusstruppen konzentriert. Die Bogen- und Armbrustschützen sollten die Kriegerhorden ausdünnen, damit sie später von den Reitern leichter angegangen werden konnten. Diese und die flämischen Infanteristen sollten über die linke Flanke die Bogenschützen sowie die Huscarls bedrohen.

The archers and the crossbow-men were concentrated on the right flank of the Norman commander. They were supposed to thin out the warrior hordes so that they could be easily tackled later by the horsemen. These and the Flemish infantrymen were to threaten the viking archers and the Huscarls over the left flank.

3

4

Es kam aber wie es kommen musste, die Wikinger-Bogenschützen dünnten die Reiter aus und diese verloren an Kampfkraft als sie auf die Huscarls trafen. Nur jeweils einer der Kämpfer sank im Nahkampf zu Boden.

But it came as it had to, the Viking archers thinned out the riders and these lost combat power as they hit the Huscarls. Only one of the fighters fell in close combat.

5

Auf der anderen Schlachtfeldseite gaben die normannischen Bogenschützen ihr bestes um die dortigen Huscarls zu vertreiben. Allerdings war auch ihr Erfolg bescheiden. Selbst die effektiveren Armbrustschützen konnten nur geringe Verluste bei den Kriegern erzielen.

On the other side of the battlefield, the Norman archers did their best to thin out the  Huscarls. However, their success was modest as well. Even the more effective crossbowmen could only cause small losses to the Warriors.

6

Während der flämische Schildwall unaufhaltsam näher zu rücken schien, wurden die Bogenschützen der Wikinger schließlich von der zweiten Leibwacheneinheit der Normannen angegriffen. Diese waren erfolgreich und verursachten nennenswerte Verluste.

While the Flemish shield wall seemed to move inexorably, the archers of the Vikings were finally attacked by the second bodyguard unit of the Normans. These were successful and caused significant losses.

7

Unterdessen griff der normannische Fürst die Huscarls des Wikingerhäuptlings an und es gelang ihm auch diese auszuschalten.

Meanwhile, the Norman prince attacked the Huscarls of the Viking Chief and he managed to turn them off.

8

Als die Flamen endlich die Bogenschützen erreichten, waren diese schon so gut wie ausgeschaltet. Und während die schweren Infanteristen das blutige Tagwerk verrichteten für das sie bezahlt wurden, fielen zwei weitere Reiter dem Befehlshaber der Wikinger zum Opfer.

When the Fleminsh finally reached the archers, they were as good as eliminated. And while the heavy infantrymen performed the bloody daily work they were paid for, two more horsemen fell victim to the Viking commander.

9

Doch all das half nichts! Am Ende einer langen und blutigen Schlacht trennten sich die beiden Parteien am Ende des Tages. Schwer angeschlagen humpelten alle von der Wallstatt.

But all that did not help! At the end of a long and bloody battle, the two sides parted at the end of the day. Hard hit all limped from the battle field.

10

Fazit / Conclusion:

Unser Spiel endete unentschieden. Nach 6 Spielrunden stand es 19 zu 17 für mich, doch der Unterschied war zu gering um einen Sieger zu küren. Ich habe noch zu wenige fertige, also bemalte, Figuren um meine Streitmacht variieren zu können. Die Söldner waren hier auch nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Das bedeutet, dass ich mich sputen muss. Zumindest habe ich zum jetzigen Zeitpunkt schon einen weiteren SAGA-Punkt zusammen gebaut. Jetzt muss ich nur noch dazu kommen diesen zu bemalen. In den Monaten Januar, Februar und März (das werdet Ihr in den passenden Werkstattberichten noch sehen) ist dies leider nicht geschehen. Ansonsten habe ich im Spiel etliche Fehler begangen – das konnte ich noch am Abend im Regelwerk nachlesen – die mich evtl. den Sieg gekostet haben. Aber wer weiß. So habe ich meinen SAGA-Würfel-Pool falsch eingesetzt (freie Würfel) und habe nicht gesehen, dass in der 2. Edition auch Söldner SAGA-Würfel generieren können. Und das waren nur die großen Ausreißer. Aber wir spielen um zu lernen! Von daher: Spaß hat es gemacht und ich freue mich auf das nächste mal! Vielleicht dann mit 6 SAGA-Punkten und bei einem anderen Szenario. Vielen Dank André! 🙂

Our game ended in a draw. After 6 rounds it was 19 to 17 for me, but the difference was too small to choose a winner. I still have too few miniatures finished to vary my force. The flemish mercenaries were just a drop in the bucket. That means I have to hurry! At least I’ve already built another SAGA Point at the Moment. Now all I have to do is to panit it. Unfortunately it did not happen during January, February and March (which you will see in the appropriate Workshop reports). Otherwise, I have made several mistakes in the game – I could read that on the same evening in the rules – which may have cost me the Victory. But who knows. For that I used my SAGA dice pool incorrect and did not see that also mercenaries can generate SAGA dice in the 2nd Edition. And those were only the big bugs. But we play to learn! Therefore, it was fun and I’m Looking forward to the next time and game! Maybe then with 6 SAGA Points and in another Scenario. Thanks to you André! 🙂

Werbeanzeigen

Autor: P.

Als Mittvierziger (zum Zeitpunkt der ersten Veröffentlichung hier) sind die Filmplakate die sich auf der Startseite des Blogs befinden, "Kunstwerke" die meine Kindheit und Jugend geprägt haben. Dort sind wohl die Wurzeln meines Hobbys zu verorten. Schwarz-Weiß ist heute noch genauso beliebt, wie es in meiner Kindheit noch solche Übertragungsgeräte gab. ;) Und das Schöne an der Sache ist, es gibt dazu auch die passenden Spiele-Settings! Besucht meine Seite :) : https://histofantasyandpulp.wordpress.com/

Ein Gedanke zu „Spielbericht – SAGA (Normannen vs. Wikinger)“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s