Muskets and Tomahawks – Spielmaterialien: Ereigniskarten

Muskets and Tomahawks – Game material: Event Cards

The Battle of Lake George, September 8, 1755
Quelle (Source): http://nyindependencetrail.org/stories-Battle-of-Lake-George.html

Wie man den Spielberichten hier im Blog entnehmen kann, ist „Muskets and Tomahawks“ eines meiner favorisierten Spielsysteme. Dies liegt wohl nicht zuletzt auch daran, dass es ein sehr erzählerisches Spiel ist. Die Geschichten meiner Kindheit, begonnen von Karl Mays Romanen, bis hin zu „Der letzte Mohikaner“ (in Buch und Film), sind beim Spiel immer präsent. Dieses Flair fangen nicht zuletzt auch die Missionen/Szenarien des Regelbuchs ein. Aber manchmal ist einem das nicht genug! Und so habe ich ein wenig gebastelt und ein weiteres (Zufalls-/Spaß-)Element mit „Ereigniskarten“ eingebaut. 🙂

As you can see from the game reports here in the blog, „Muskets and Tomahawks“ is one of my favorite game systems. One reason is probably because it is a very narrative game. The stories of my childhood, from Karl May’s novels to „The Last of the Mohicans“ (in book and film), are always present in the game. In some ways this flair is transported with the missions/scenarios of the rulebook. But sometimes that is not enough! And so I made a little tinkering and added another (random/fun) element with „event cards“ created by myself. 🙂

Bei „Muskets und Tomahawks“ gibt es Missionen, die von den jeweiligen Spielparteien erfüllt werden müssen. Der Gewinner wird letztlich darüber ermittelt. Sobald Offiziere im Spiel sind, können sich die Kontrahenten dazu entscheiden, einen sogenannten „Side Plot“ zu spielen. Auf einer Tabelle im Regelbuch wird mit einem W66 gewürfelt worum es sich dabei handelt. Mit dem Gewinn eines Side Plots kann durchaus ein Spiel herum gerissen und gewonnen werden.

In „Muskets and Tomahawks“ there are missions that have to be fulfilled by the respective game parties. The winner will be determined by that. Once officers are involved in the game, the opponents can decide to play a so-called „side plot“. On a spreadsheet in the rulebook, a D66 is rolled to see what it is. By winning a side plot, a game can be turned and won.

Darüber hinaus gibt es im Spiel noch „Events“, insgesamt drei an der Zahl. Diese werden dann gespielt, wenn die Karten tatsächlich in der Reihenfolge von „1 – 2 – 3“ kommen. Damit ist ein weiterer Zufallsfaktor ins Spiel gebracht, das die Erzählung des Gefechts geschichtsträchtiger macht. Für eines der Spiele wollte ich jedoch auch einen Aspekt des 7-jährigen Krieges in Amerika beleuchten und darstellen, der, in meinen Augen, etwas unterrepräsentiert ist. Es ging vielfach auch um das Plündern und Beutemachen. Um das zum Tragen zu bringen, habe ich Eventkarten erstellt. Ein paar Gedanken, was an Plündergut im 18. Jahrhundert zur Verfügung stand, ein wenig Google-Bildersuche sowie die Anwendung von PowerPoint – et voilà: die Karten waren fertig. 🙂

In addition, there are still „events“ in the game, a total of three in number. These are played when the cards actually come in the order of „1 – 2 – 3“. This brings another coincidental factor into play that makes storytelling more storylife. However, for one of the games, I also wanted to add an aspect of the French and Indian war that, in my view, is somewhat under-represented. Matter of fact was also often the looting and plundering. To bring that to life, I created event cards. A few thoughts on what was available zo plunder in the 18th century, a little Google image search and the use of PowerPoint – et voilà: the cards were ready. 🙂

IMG_20180812_140821578

Die Anwendung ist recht einfach – sofern die beiden Spieler dem Einsatz zustimmen. Beim Betreten eines Gebäudes/Lagers muss ein Moralwurf durchgeführt werden. Im ersten Einsatz war meine Vorgabe 3+. Wenn dieser Wurf nicht bestanden wird (Würfelwerte von 3, 4, 5, 6) beginnt die würfelnde Einheit zu Plündern. Dies dauert 2 Spielrunden. Mit Beginn des Plünderns muss ein weiterer Würfel geworfen werden. Ein Ergebnis von 1 und 6 wird eine Ereigniskarte, statt einer Plünderkarte, gezogen. Die jeweiligen Güter oder Ereignisse könnt Ihr den Karten entnehmen. Selbstverständlich ist es Euch überlassen, welchen Moralwert Ihr an Eure Truppen legt. 😉 Je disziplinierter, desto weniger anfällig sind die Soldaten/Krieger. Insgesamt kam der Einsatz im Spiel recht gut an. Ab und an ist sicherlich wieder Verwendung dafür. Falls Ihr an den Karten interessiert seid, habe ich Euch die PDF-Versionen unten angehängt. Jeweils in deutscher und englischer Ausführung.

The application is quite simple – if the two players agree to use the cards. Upon entering a building/camp a morale test must be carried out. My first assignment was 3+. If this roll fails (3, 4, 5, 6 on the dice), the unit starts plundering. This takes 2 game rounds. With the beginning of the looting another dice must be thrown. A result of 1 and 6 will draw an event card instead of a plunder card. The respective goods or events can be taken from the cards. Of course it is up to you which moral value you put on your troops. 😉 The more disciplined the less vulnerable the soldiers/warriors are. Overall, the use was welcomed during the game. From time to time we will certainly use the cards again. If you are interested in them, I have attached the PDF versions below in German and English Version.

Karten (deutsch)

Cards (english)

Werbeanzeigen

Autor: P.

Als Mittvierziger (zum Zeitpunkt der ersten Veröffentlichung hier) sind die Filmplakate die sich auf der Startseite des Blogs befinden, "Kunstwerke" die meine Kindheit und Jugend geprägt haben. Dort sind wohl die Wurzeln meines Hobbys zu verorten. Schwarz-Weiß ist heute noch genauso beliebt, wie es in meiner Kindheit noch solche Übertragungsgeräte gab. ;) Und das Schöne an der Sache ist, es gibt dazu auch die passenden Spiele-Settings! Besucht meine Seite :) : https://histofantasyandpulp.wordpress.com/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s