Spielbericht – SAGA (Normannen vs. Wikinger)

Battle-Report – SAGA (Normans vs. Vikings)

Bericht

Kaum zu glauben, aber nach neun Monaten gelang es mir und meinem Trafalgar-Mitspieler wieder einmal ein Spiel zu verabreden! Mehr als ein halbes Jahr nach unserem letzten Spiel! André und ich wollten endlich SAGA testen. Skurilerweise spielten wir noch nach der ersten Edition, denn nur mein Mitspieler verfügte über die zweite. Aber nach der Ersten hatten wir beide sowieso noch nicht gespielt. Also stellten sich meine Normannen, deren Aufbau Ihr hier in den Werkstattberichten verfolgen konntet, seinen Wikingern.

Hard to believe, but after nine months, my Trafalgar teammate and me once again managed to arrange a game! More than half a year after our last game! André and I finally wanted to test SAGA. We played even the first edition, because only he had the second edition and we both had not played the first edition anyway. So my Normans, whose build-up you could trace here in the Workplace reports, lined up against his Vikings.

Geplant war ein Spiel mit 4 SAGA-Punkten, denn mehr hatte ich bislang nicht bemalt, geschweige denn gebaut. Mein Gegenüber war da fleißiger gewesen, er verfügt insgesamt über 6 SAGA-Punkte. Naja, die Wikinger haben schließlich auch keine Pferde! So redete ich mir das zumindest schön. 😉 Und weil es so herrliches Wetter hatte (gut, für fünf Minuten begann es tatsächlich direkt nach unserem Spielbeginn zu tröpfeln), beschlossen wir bei mir auf der Terrasse zu spielen. Und wie auch bei unserem Trafalgar-Spiel gab es dazu ein „passendes“ Getränk. 🙂

It was planned to play with 4 SAGA points, because I had not painted any more or even built. My opponent had been more diligent there, he has a total of 6 SAGA points. Well, the Vikings have no horses! At least that’s how I talked to me. 😉 And because it was such a wonderful weather (well, for five minutes it actually began to dribble right after our game starts), we decided to play on the terrace. And as with our Trafalgar game there was a „matching“ drink. 🙂

1


Die Armeelisten sahen folgendermaßen aus:

The armies looked like this:

Normannen (Normans):

1 Kriegsherr (Warlord)

1 Punkt Bauern (Levys)

1 Punkt Krieger, zu Fuß, mit Armbrüsten (Warriors, on foot with crossbows)

2 Punkte Veteranen, beritten (Hearthguard, on horse)

4

Wikinger (Vikings):

1 Kriegsherr (Warlord)

2 Punkte Krieger (Warriors)

2 Punkte Veteranen (Hearthguard)

3


André hatte als Gast das Vorrecht und Vergnügen das Schlachtfeld aufzubauen. Hier wichen wir von der im Buch vorgeschlagenen Größe etwas ab und reduzierten das Spielfeld auf 36 x 36 Zoll. Beim Aufbau benachteiligte er sich, was sich allerdings erst im späteren Spielverlauf bemerkbar machte. Der Fluss war für mich zwar ein Ärgernis, für ihn jedoch ein tödliches Hindernis! Das Spielziel (passend für die erste Partie) war, innerhalb von 6 Runden den gegnerischen Kriegsherrn zu töten. Gelang dies nicht, zählten die Siegpunkte.

André, as a guest, had the privilege and pleasure of building the battlefield. Here we deviated slightly from the suggested size and reduced the field to 36 x 36 inches. He was disadvantaged, but this was noticeable later in the game. The river was a nuisance to me, but a deadly obstacle for him! The goal of the game (suitable for our first game) was to kill the opposing warlord within 6 rounds. If this did not succeed, the victory points would count.

2

Meine normannische Truppe erwarteten die „Geißel Gottes“ an einem Fluss und unweit eines heidnischen Heiligtums trafen wir aufeinander. Zu meiner Erleichterung verfügten die Wikinger nicht über Beschuss-Truppen, sondern setzten auf reinen Nahkampf. Im Gegensatz zu mir verfügten sie aber über fünf SAGA-Würfel – ich hatte „nur“ vier davon. Das bedeutete, dass ich mit meinen Aktivierungen und Fähigkeiten haushalten musste.

My Norman troops awaited the „Scourge of God“ on a river, and we met each other near a pagan sanctuary. To my relief, the Vikings did not have missile troops but insisted on pure melee combat. But unlike me, they had five SAGA dice – I had „only“ four of them. That meant I had to keep up with my activations and skills.

5

6

Die Nordmänner stellten sich verhältnismäßig nahe an ihrer eigenen Kante auf, während ich meine Truppen  möglichst weit nach vorne zog. Ich wollte versuchen, wenn ich schon nicht den ersten Zug hatte, meinen Beschuss möglichst effektiv einzusetzen. Die Bauernbogenschützen nutzten eine Feldsteinmauer als Deckung um gegen die Wikingerhorden geschützt zu sein wenn diese über den Fluss kamen. (Jetzt wo ich den Bericht schreibe, stelle ich fest, dass ich meine Truppen von der falschen Seite fotografiert habe! Die schöne Schildheraldik ist auf den Bildern nirgends zu sehen. Schade!)

The Norsemen lined up relatively close to their own ridge while I pulled my troops as far forward as possible. I wanted to try to use my shooting as effectively as possible because I had not had the first move. The levy archers used a fieldstone wall as cover to get protection against the Viking hordes when they came across the river. (Now that I am writing the report, I find that I have photographed my troops from the wrong direction! The beautiful shield heraldry is nowhere to be seen in the pictures.)

7

An meinen Flanken hatte ich die Veteranen aufgestellt. Sie sollten die ankommenden, hoffentlich ausgedünnten, Feinde schließlich aufreiben. So dachte ich mir das. Durch das Gelände konnte ich die zweite Einheit (im hinteren Bereich des Bildes zu sehen) nicht ganz auffächern, war aber guter Dinge, dass Veteranen so kampfstark sind, dass das schon klappt.

I set up the veterans on my flanks. They should eventually destroy the incoming, hopefully thinned, enemies. I thought so. Because of the terrain I could not quite spread out the second unit (seen at the back of the picture), but I was in good mood that veterans are that strong that it would work.

8

Im Gegensatz zu mir verwendete André die Fähigkeiten seines Kriegsherrn sehr gut! Er nutzte die kostenlose Aktivierung die der Befehlshaber auch an die Truppen in seiner unmittelbaren Nähe vergeben konnte. Ich vergaß diese Option bis in Runde 5. Ärgerlich, aber jetzt weiß ich das. 😉 Aufgrund seiner unvorteilhaften Positionierung (zu weit hinten), konnte ich zwei Runden mit meinen kompletten Beschusstruppen auf die Wikinger schießen. Meine durchwachsenen SAGA-Würfe, ließen zumindest die Beschussfähigkeiten auf meinem Battleboard zu. Die ersten Verluste traten bei den Huscarls der Wikinger auf. Und sie waren noch nicht über den Fluss!

Other than me André used the skills of his warlord very well! He took advantage of the free activation that the commander could also give to the troops in his immediate vicinity. I forgot this option until round 5. Annoying, but now I know that. 😉 Due to his unfavorable positioning (too far back), I was able to fire for two turns at the Vikings with my entire missile force. My mixed-up SAGA dice, at least allowed the skills for arrows and bolts on my battleboard. The first losses occurred at the Huscarls of the Vikings. And they were not over the river yet!

9

Mit viel Mühe durchquerten die Nordmänner schließlich die Fluten und der Kriegsherr stürmte mit der ihm verbliebenen Huscarl-Truppe in meine Armbrustschützen. Hier investierte ich den Großteil meiner Würfel aus dem Nahkampf in die Verteidigung. Das, und mittelmäßige Würfe bei den Wikingern, rettete mir die Krieger. André verlor den Nahkampf und musste zurück weichen.

With much effort, the Norsemen finally crossed the floods and the warlord stormed into my crossbowmen with his remaining Huscarl troop. Here I invested the majority of my dice from close combat into the defense. That, and mediocre dice by the Vikings, saved my warriors. André lost the melee and had to back away.

10

Auf der linken Seite freute ich mich darauf, die nordischen Krieger wieder mit meinen Veteranen in den Fluss zurück zu treiben. Aber hier lernte ich, dass es bei SAGA auch auf die Anzahl von Modellen, bzw. die Möglichkeiten des Battleboards, ankommt. Meine Veteranen wurden von den Wikingern ordentlich dezimiert. Nur einer überlebte uns sicherte mir zumindest noch das Generieren eines SAGA-Würfels. 😦

On the left, I was looking forward to drive the Nordic warriors back into the river with my veterans. But here I learned that SAGA also depends on the number of models or the possibilities of the battleboard. My veterans were decimated by the Vikings. Only one survivor assured me at least as a SAGA dice generator. 😦

11

Auf meiner rechten Seite zog sich Andrés zweite Huscarl-Einheit wieder zurück und suchte Deckung in den heidnischen Ruinen. Damit machten Sie es meinen Bogenschützen sehr schwer bei ihnen Schaden anzurichten.

On my right side, André’s second Huscarl unit withdrew and sought cover in the pagan ruins. That made it very difficult for my archers to do any damage to them.

12

In Runde 5 konnte mein Befehlshaber gar nicht mehr anders (er wurde durch die Kriegsherreneigenschaften dazu gezwungen), und griff den Wikingerjarl an. Hierbei konnte ich dessen Ermüdungsmaker nutzen. Ich senkte seinen Rüstungswert und steigerte meine Rüstung. Dadurch gelang es mir nur eine Wunde zu erhalten (die wird ignoriert, denn bei Kriegsherren zählt erst die zweite Wunde) und konnte meinerseits Andrés Befehlshaber ausschalten. SIEG!

In turn 5, my commander could not help himself (he was forced to do so by the Warlord’s characteristics), and attacked the Viking Jarl. Here I was able to use his fatigue makers. I lowered his armor value and raised mine. Thus, I managed to get only one wound (which wass ignored, because with warlords it counts only the second wound) and was able to defeat Andrés commander. VICTORY!

 

Fazit / Conclusion:

Es war ein gelungener Auftakt in die SAGA-Welt! Nicht nur weil ich das Spiel für mich entscheiden konnte hat es Spaß gemacht, sondern weil hier, ähnlich wie bei „Muskets & Tomahawks“ eine andere Spielsystematik eingesetzt wurde. Die Möglichkeiten die SAGA-Würfel für unterschiedliche Aktivierungen und/oder Fähigkeiten einzusetzen machten das Spiel richtig spannend! Die variierenden Battleboards taten dann ihr übriges. Während die Wikinger sich Fähigkeiten für Reaktionen in meiner Phase aufheben konnten, war ich „gezwungen“ immer Gas zu geben. Die Fähigkeiten der Normannen sind für die aktive, eigene Phase und wollten gespielt werden. Hier und da haben sich Fehler eingeschlichen, die wir allerdings beim Rekapitulieren am Ende weitgehend entdeckt haben. Einem weiteren Spiel steht nichts entgegen! Meine Figuren für die nächsten zwei SAGA-Punkte sind schon bemalbereit. 😀

It was a successful start into the world of SAGA! Not only because I could decide the game for me, it was fun because here, similar to „Muskets & Tomahawks“ a different game engine was used. The ability to use the SAGA dice for different activations and / or abilities made the game really exciting! The varying battleboards did the rest. While the Vikings were able to save skills for reactions in my phase, I was „forced“ to always push forward. The skills of the Normans are for the own phase and needed to be played. Here and there we made some mistakes but we have largely discovered them in the end when we were recapitulating the game. There is nothing to stop another game! My characters for the next two SAGA points are already painted. 😀

Autor: P.

Als Mittvierziger (zum Zeitpunkt der ersten Veröffentlichung hier) sind die Filmplakate die sich auf der Startseite des Blogs befinden, "Kunstwerke" die meine Kindheit und Jugend geprägt haben. Dort sind wohl die Wurzeln meines Hobbys zu verorten. Schwarz-Weiß ist heute noch genauso beliebt, wie es in meiner Kindheit noch solche Übertragungsgeräte gab. ;) Und das Schöne an der Sache ist, es gibt dazu auch die passenden Spiele-Settings! Besucht meine Seite :) : https://histofantasyandpulp.wordpress.com/

Ein Gedanke zu „Spielbericht – SAGA (Normannen vs. Wikinger)“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s