Spielbericht – Kings of War (Mächte der Natur vs. Orks)

Battle-Report – Kings of War (Forces of Nature vs. Orcs)

Spielbericht_Orks

Ich habe schon fast nicht mehr daran geglaubt in diesem Jahr ein Kings of War-Spiel zu absolvieren. Doch Anfang letzter Woche kontaktierte mich Andreas, der inzwischen einige hundert Kilometer entfernt wohnt und teilte mir mit, dass er die alte Heimat besuchen wollte. Er fragte, ob ich Lust und Zeit hätte zu spielen. Das ließ ich mich nicht zweimal sagen und freute mich auf eine Partie gegen einen neuen Gegner – Andreas brachte seine Orks mit!

I have almost never believed in a Kings of War game this year. But last week Andreas, who now lives a few hundred kilometers away, contacted me and told me that he wanted to visit his old home. He asked me if I had some spare time to have a game. I did not let that happen twice, and I was looking forward to a match against a new opponent – Andreas brought his orcs with him!

Armeeliste Mächte der Natur (Forces of Nature – 1,500 Punkte)

1x Regiment Jäger der Wildnis (Hunters of the Wild)

1x Regiment Jäger der Wildnis (Hunters of the Wild)

1x Trupp Jäger der Wildnis (Hunters of the Wild)

1x Trupp Jäger der Wildnis (Hunters of the Wild)

1x Horde Baumkrieger, Trank der Hast (Forest Shamblers, Brew of Haste)

1x Regiment Feuerelementare (Fire Elementals)

1x Regiment Feuerelementare (Fire Elementals)

1x Höherer Feuerelementar (Greater Fireelemental)

1x Druide, 2 Tiergefährten, Kraftwoge (Druid, 2 Wild Companions, Surge)

1x Druide, 2 Tiergefährten, Todeslied (Druid, 2 Wild Companions, Bane-chant)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Die Herren der Natur / The Masters of Nature

Armeeliste Orks (Orcs – 1,500 Punkte)

1x Regiment Eberkavallerie (Gore Riders)

1x Regiment Eberkavallerie (Gore Riders)

1x Regiment Großaxt-Elite (Greatax)

1x Regiment Großaxt-Elite (Greatax)

1x Horde Axtkrieger, Feueröl (Ax, Fire-Oil)

1x Regiment Orklinge (Orclings)

1x Trupp Schleicher (Skulks)

1x Trupp Schleicher (Skulks)

1x Kriegstrommel (War Drum)

1x Bannerträger (Flagger)

1x Kriegshäuptling auf Schlitzer – fliegend, Heiltrank (Krudger on Slasher – fly, Healing Brew)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Die grüne Flut / The green flood

Das Schlachtfeld hatte ich am späten Nachmittag nach eigenem Gusto erstellt und blieb bei der Verteilung der Geländestücke (hoffe ich doch) neutral. Für keinen von uns beiden ergab sich in potentiellen Aufstellungszonen irgendein Vorteil. Andreas schlug vor ein Szenario aus dem KoW-Buch „Clash of Kings“ zu verwenden, doch wie es der Zufall wollte, hätten wir auch beim  „normalen“ Regelbuch bleiben können. 🙂 Das erwürfelte Szenario war „Brandschatzen“. Das kenne ich inzwischen recht gut. Wir mussten Einheiten in drei Zoll Abstand zu (insgesamt sieben) Schatzmarkern bis zum Ende der Schlacht halten. Dabei durften keine feindlichen Einheiten in der Nähe (drei Zoll) sein. Sie wurden von uns abwechselnd auf dem Schlachtfelds verteilt. Es versprach ein heißes Spiel für mich zu werden.

I created the battlefield in the late afternoon and remained neutral with the distribution of the terrain (at least I hope so). There was no advantage for either of us in the potential locations. Andreas suggested using a scenario from the KoW book „Clash of Kings“, but as luck would have it, we could have stayed with the „normal“ rule book. 🙂 The scenario was „Pillage“. I know this quite well now. We had to hold units within a three-inch distance to (a total of seven) treasure markers until the end of the battle. There have to be no enemy units nearby (three inches). It promised to be a hot game for me

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Die Wälder leben / The Woods are full of live

Nachdem Andreas seine Streitmacht aufgebaut hatte, musste ich erst einmal schlucken! Es scheint, als suchte ich für mich immer „Elite“-Armeen aus. Zumindest was das Verhältnis von Punkten zu Modellen anging. Die Orks hatten zwar nur einen Aufstellungspunkt mehr, doch ein Vielfaches an Masse! Ich wusste noch nicht, wie ich mich hinsichtlich der Spielmarker verhalten sollte. Insbesondere wenn ich den massiven Grünhautblock in der Spielfeldmitte betrachtete. Die Horde und ihre vier Flankenregimenter wurden darüber hinaus durch den Bannerträger und die Kriegstrommel unterstützt.

After Andreas had set up his force, I had to swallow! It seems to me that It seems that I always tend to use „elite“ armies. At least as far as the relationship between points and models was concerned. The orcs had only one unit more to go, but a multiplicity of mass! I still did not know how I should behave regarding the game markers. Especially when I looked at the massive green skin block in the center of the battlefield. The horde and their four flank regiments were also supported by the Flagger and the War Drum.

Durch meine Vorhutregel konnte ich mit meinen Einheiten schnell die Wälder vor mir besetzen und zwei Marker in meinen Einflussbereich bringen.

With my „Vanguard“-rule I was able to move my units quickly into the woods in front of them and so I could seize two markers into my area of influence.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Der Feind im Rücken / The enemy in the back

Auf meiner linken Flanke musste das dortige  Jäger der Wildnis-Regiment durch die Ork-Schleicher einen ersten Verlust hinnehmen. Viel unangenehmer war es allerdings, dass der Kriegshäuptling auf Schlitzer in meinen Rücken kam und meinen Druiden angreifen konnte. Ich hatte Glück im Unglück, denn der Kriegshäuptling schien einen schlechten Tag gehabt zu haben. Nur wenige Attacken trafen und verwundeten. Der Druide stand seinen Moraltest und „warf“ die Reptilienkreatur zurück.

On my left flank the Hunters of the Wild regiment had to take a first loss through the Orc-Skulks. It was much more disagreeable, however, that the Krudger on his Slasher was able to move in my back and attacked my druid. I was lucky in misfortune, for the Krudger seemed to have had a bad day. Only a few attacks were made and wounded. The druid stood his nerve test and „threw“ the reptile creature back.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Brennender Hass / Burning hate

Das Zentrum des Schlachtfelds war das Operationsgebiet meiner Feuerelementare. Sie und die fünf Orkeinheiten belauerten sich in den ersten beiden Spielzügen. Der große Elementar versuchte mit seiner Atemattacke Verluste zu verursachen. Das gelang ihm in bescheidenem Maße, doch Trommel und Bannerträger hielten die Moral der Grünhäute hoch.

The center of the battlefield was the operational area of my fire elementals. They and the five Orc units kept an eye on each other in the first two turns. The Greater Elemental tried to cause losses with his breath attack. He succeeded to a modest degree, but the War Drum and the Flaggers kept the morale of the green skins up .

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Attacken gegen Moral / Attacs vs. nerves

Linker Hand schickte Andreas die Orklinge als Opfer vor. Damit wollte er einen Angriff provozieren, um in seiner Runde Flankenangriffe, bzw. Angriffe auf geschwächte Einheiten, durchzuführen. Ich sah allerdings keine andere Möglichkeit als die Orklinge mit meinen beiden Einheiten Jägern der Wildnis anzugreifen, sie auszuschalten und mich im Anschluss neu zu formieren und damit dem Angriff stärkerer Orks – in diesem Falle Eberkavallerie – standzuhalten. Gesagt/gedacht, getan! Das Ergebnis ist oben im Bild zu sehen. Ich verursachte mit 45 Attacken insgesamt 24 Wunden. Doch statt die Opfertruppen auszulöschen, warf ich die Doppeleins! Sie blieben stehen, ich musste zurückweichen. Einziger Lichtblick: Die Orklinge versperrten ihren großen Brüdern den Angriffskorridor.

On the left hand side Andreas sent his Orclings as a sacrifice. He wanted to provoke an attack in order to carry out flank attacks and/or attacks on weakened units. However, I saw no other possibility than to attack the Orclings with my two units of the Hunts of the Wild, to turn them off, then to re-form me, and thus withstand the attack of stronger orcs – in this case the Gore Riders. Told/thought, done! The result is shown at the top of the picture. I caused a total of 24 wounds with 45 attacks. But instead of extinguishing the sacrificial troops, I threw the double-one! They stopped, I had to retreat. The only ray of light: The Orclings blocked the attack corridor to their bigger brothers.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Feuer und Holz / Fire and wood

Nun brachen auch die Gefechte auf der rechten Flanke und der Mitte des Schlachtfelds aus. Der große Elementar und die Baumkrieger stürmten in ein Regiment Großäxte, die beiden Regimenter Feuerelementare in die riesige Horde. Meine Hoffnung war, dass ich die Großäxte brechen/vernichten konnte und die Horde zumindest ausbremsen.

Now the battles also broke out on the right flank and the center of the battle field. The Greater Elemental and the Forest Shamblers stormed into a regiment of Greatax, the two regiments of Fire Elementals moved into the huge horde. My hope was that I could break the Greataxes and destroy the Horde at least.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Stiller Beobachter / Silent observer

Es kam anders als gedacht! Die Orks konnten den Sack zumachen. Die beiden Feuerelementarregimenter wurden von der zweiten Einheit Großäxte in der Flanke angegriffen und durch das Angleichen der Einheiten im Angriff, wurde zusätzlich noch Raum für die Eberkavallerie geschaffen. 😦 Die Elementare mussten zwangsläufig „verdampfen“!

It came completely different! The orcs could close the bag. The two Fire Elemental regiments were attacked by the second unit Greataxes in the flank, and by matching the units in the attack-phase, additional space was also created for the Gore Riders. 😦 The Elementals had to „evaporate“ inevitably!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Ausgleich / Balance

Jetzt erging es Andreas aber wie mir zuvor. Die zweite Einheit Feuerelementare blieb dank einer Doppeleins stehen! Damit verschafften sie mir etwas Luft und Zeit.

Now Andreas was taught by destiny like me before. The second unit of Fire Elementals remained on the field, thanks to a double-one! They gave me some more time.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Ungleiche Verteilung / Imbalanced Units

Ich konnte die Großäxte ausschalten und hoffte, dass der Druide einen Teil der Verwundungen die die Elementare erlitten hatten, heilen würde. Doch das war ein Trugschluss. Damit war die Einheit Geschichte.

I could eliminate the Greataxes and hoped that the druid would heal some of the wounds that the elementals had suffered. But that was a fallacy. This was the end of them.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Zwei gegen Einen / Two vs. one
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Sichert meine Flanken … / Guard the flanks …

Auf der linken Schlachtfeldseite wurde mein Jägerregiment von den Schleichern und der Kavallerie angegriffen. Nach zwei Runden war auf dieser Flanke nur mehr mein Jägertrupp und der Druide vorhanden. Die beiden Regimenter Jäger der Wildnis konnten den harten Angriffen der Orks nichts entgegensetzen. 😦

On the left side, my hunter regiment was attacked by the Skulks and the cavalry. After two rounds, only my troop of Hunters and the druid were left. The two regiments of Hunters of the Wild could not counter the hard attacks of the orcs. 😦

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Das Schicksal ist gnädig / Fate is gracious

Das Schicksal nahm nun auch in der Schlachtfeldmitte seinen Lauf. Unter den Axthieben vieler Orks wurden die Baumkrieger zu Kleinholz verarbeitet. Der große Elementar duellierte sich mit dem Kriegshäuptling und seinem Schlitzer. Eigentlich chancenlos war mir die Glücksgöttin noch einmal hold. Statt zu erlöschen gleisten seine Flammen noch einmal auf! Sprich: Andreas legte eine Doppeleins hin. 🙂 Doch auch dieses Glück währte nicht lange. In Runde 5 hatte ich nur noch die beiden Druiden und den Trupp Jäger der Wildnis. Die Orks konnten fünf Marker sichern und ich keinen einzigen. Ich hatte das Spiel krachend verloren.

Fate also took its course in the battlefield center. Among the battle-axes of many orcs the tree warriors were processed into small wood. The Greater Elemental duelled with the Krudger and his Slasher. Actually, the goddess of luck was once again with me. Instead of extinguishing his flames, his flames would once again appear. Say: Andreas threw a double-one. 🙂 But this happiness did not last long. In round 5 there were only the two druids and the troop of Hunters left. The orcs were able to secure five markers and I could not get a single one. I had totally lost the game.

Fazit/Conclusion:

Wie war es denn, so haushoch zu verlieren? Ich würde lügen, wenn ich behauptete, das ich vor Begeisterung sprühte. 😉 Aber Verlieren gehört nun einmal auch zum Spiel. Was ich feststellte ist, dass ich sehr schnell wieder in die Spielmechaniken gefunden habe! Und das nach mehr als neun Monaten Abstinenz von „Kings of War“. DAS hat Spaß gemacht! Auch mein Spielpartner war wie immer ein Vergnügen! Unangenehm war, dass ich einen großen Fehler gemacht habe: ich kannte meine Armeeliste nicht gut genug! Ich habe die beiden Druiden verwechselt und so stand der Druide mit der „Kraftwoge“ auf der falschen Seite. Zum guten Schluss haben wir realisiert, dass ich tatsächlich meine Tiergefährten (immerhin vier Feuerbälle!) vergessen hatte. Es hat schon seinen Grund weshalb die Regeln vorschlagen Marker für diese Tierchen zu verwenden. Auch mein Stellungsspiel ist verbesserungswürdig. Nun, wie war es jetzt? Trotz Niederlage hat es mir gefallen! Ich freue mich auf das Rückspiel im Dezember! 🙂

How was it going to lose that high? I would lie when I claimed I was very enthusiastic. 😉 But losing is also part of the game. What I noticed is that I found very quickly back into the game mechanics! And this after more than nine months absence from „Kings of War“. That was fun! Also my partner was as always a pleasure! Unpleasant was that I made a big mistake: I did not know my arms list well enough! I have mingled the two druids, so the druid with the „surge“ was on the wrong side of the field. In conclusion, we realized that I had actually forgotten my animal companions (four Fireballs!). It has its reason why the rules suggest using markers for these animals. Also I have to improve my game play. Well, how was it in the end? Despite defeat I liked it! I look forward to the return match in December! 🙂

Advertisements

Autor: P.

Als Mittvierziger (zum Zeitpunkt der ersten Veröffentlichung hier) sind die Filmplakate die sich auf der Startseite des Blogs befinden, "Kunstwerke" die meine Kindheit und Jugend geprägt haben. Dort sind wohl die Wurzeln meines Hobbys zu verorten. Schwarz-Weiß ist heute noch genauso beliebt, wie es in meiner Kindheit noch solche Übertragungsgeräte gab. ;) Und das Schöne an der Sache ist, es gibt dazu auch die passenden Spiele-Settings! Besucht meine Seite :) : https://histofantasyandpulp.wordpress.com/

Ein Gedanke zu „Spielbericht – Kings of War (Mächte der Natur vs. Orks)“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s