Werkstattbericht Februar 2017

Workplace report February 2017

P5015387

Im Februar wurde es langsam eng mit der zur Verfügung stehenden Zeit. Da ich nebenberuflich an einer Doktorarbeit schreibe und mir vorgenommen habe, zumindest meinen „ersten Wurf“ für die Universität im April abzuschließen, floss alle Zeit in Beruf, Familie und Schreibarbeit. Das Hobby musste hinten anstehen. Trotzdem knappste ich etwas Zeit zum Malen ab. „Leider“ bekam ich dann auch noch für den März eine Zusage zur Teilnahme an einer Konferenz im Ausland, so dass der März schon im Februar gelaufen war. Dachte ich.

In February time became short. Since I write a doctoral thesis part time and I decided to sent the first draft of the final document to university in April, the hobby had to be in the back seat. Nevertheless, I took some time to paint. „Unfortunately“ I also got a commitment to attend a conference regarding my doctoral thesis abroad in March. So my guess was that March was also gone in terms of  hobby aspects. At least I thought that.

P5015384

Ich nahm mir als erstes eine Figur vor, die schon länger grundiert hier herum stand. Ähnlich wie der Krötendämon/die Naturbestie, war sie seit letztem Sommer in der Warteschleife. Es handelt sich wieder um ein Bones-Modell von Reaper, nämlich die Dryade Drys. Eine wunderschöne Figur, die ich auf ein 40mm-Base gesetzt habe und die mir als Waldwächter dienen wird. Mittlerweile habe ich etliche Charakter-, bzw. Individualmodelle für meine Mächte der Natur fertig bemalt, doch es fehlen (wie so oft) die Einheiten. Eine weitere Truppe Jäger der Wildnis wollte ich eigentlich im März fertigstellen.

First I took a miniature that had been standing around here for a long time. Similar to the Toad demon/Beast of Nature, it had been on hold since last summer. This is another Bones model from Reaper, the Dryad Drys. A beautiful miniature that I put on a 40mm base and which will serve as a Forest Warden. In the meantime, I’ve painted some characters or individual models for my Forces of Nature, but the units are desperately missing (as so often). I wanted to finish another troop of Hunters of the Wild in March.

P5015385

Auch in diesem Monat sollte etwas für Muskets and Tomahawks fertig werden, denn ich habe nach wie vor die vier, für 2017 geplanten, Spiele im Hinterkopf. Es sind noch etliche Figuren grundiert, bzw. zum Grundieren vorbereitet und so habe ich mir einen recht einfachen, schmucklosen, wenn auch bewaffneten, Zivilisten vorgeknöpft. Der stammte ebenfalls aus meinem unglücklichen (siehe hierzu den letzten Werkstattberich) Zivilisten-Blister von Warlord Games.

For Muskets and Tomahawks I also wanted to finish something this month, because I still have the four planned games for 2017 in mind. There are still a few miniatures primed, or prepared for priming, so I did a fairly simple, unadorned, though armed, civilian. He also came from my unfortunate (see the last workplace report) civilian blister from Warlord Games.

P5015386

Und wie sagt die Psychologie so schön? Wenn Stress aufkommt, dann wird man besonders kreativ. Als hätte ich mit „Kugelhagel“ nicht schon ein neues Spiel für dieses Jahr in der Pipeline, so haben mich doch verschiedene Spielberichte und letztlich das Regelbuch, das seit mehr als zwei Jahren bei mir liegt, dazu verleitet, etwas ernster mit „SAGA“  zu liebäugeln. Verwendbare Figuren sind bei mir sowieso genug vorhanden – vor allen Dingen Normannen und Wikinger – wenn auch noch nicht gebaut, geschweige denn bemalt. Da ich auch gerne etwas mehr gestalterisch unterwegs bin, als nur Figuren zu bemalen, kam mir dieses Youtube-Video von Wraith (leider nur auf deutsch) wie gerufen. Er erläutert hier, wie man verschiede Spielhilfen verhältnismäßig einfach selbst baut. Unter anderem die notwendigen SAGA-Würfel. Also online (Leer-)Würfel gekauft, deren Lieferung (aus Hongkong!!!) fast drei Wochen dauerte, und auch noch Transfer-Medium. Das war ruckzuck da. Wie man die Würfel „produziert“, seht Ihr im Video! Es geht verhältnismäßig einfach. Zwei Würfel als Test habe ich schließlich noch im Februar gestalten können.

And how does psychology say so easy? When stress comes up, you become particularly creative. As if I do not already have a new game for this year in the pipeline with „Kugelhagel“, some nice game reports and ultimately the rules book, which has been with me for more than two years now, lead me once again to „SAGA“. There are enough miniatures available for me – especially Normans and Vikings – if not yet built, let alone painted. Since I also like to be a little more creative than just painting, this Youtube video of Wraith (unfortunately only in German) came as I would have wished. He explains how to build various game aids relatively easily. Among other things, the necessary SAGA dices. So I ordered (plain) dices online, their delivery (from Hong Kong !!!) lasted almost three weeks, and also the needed transfer medium. You can see how to „make“ the dice in the video! It is relatively simple. I was able to design two dice as a test in February. Some more to go!

Advertisements

Autor: P.

Als Mittvierziger (zum Zeitpunkt der ersten Veröffentlichung hier) sind die Filmplakate die sich auf der Startseite des Blogs befinden, "Kunstwerke" die meine Kindheit und Jugend geprägt haben. Dort sind wohl die Wurzeln meines Hobbys zu verorten. Schwarz-Weiß ist heute noch genauso beliebt, wie es in meiner Kindheit noch solche Übertragungsgeräte gab. ;) Und das Schöne an der Sache ist, es gibt dazu auch die passenden Spiele-Settings! Besucht meine Seite :) : https://histofantasyandpulp.wordpress.com/

3 Kommentare zu „Werkstattbericht Februar 2017“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s