Spielbericht – Kings of War (Oger vs. Elfen)

Battle-Report – Kings of War (Ogres vs. Elfs)

bericht

Hier nun endlich der letzte Spielbericht des Jahres 2016. Warum momentan im Blog so lange Pausen sind, erläutere ich ein anderes mal. Begann das Jahr mit einer Serie von Spielen „Oger vs. Zwerge“, schien sich das Jahresende mit der Serie „Oger vs. Elfen“ zu verabschieden. 🙂

Finally here is the last game report of 2016. I will explain  the reason why I am posting that less at the moment later. Last year began with a series of games „Ogres vs. Dwarfs“, and the end of the year seemed to say goodbye with the series „Ogres vs. Elfs“. 🙂

Nach etlichen Terminschwierigkeiten gelang es noch ein Jahresabschluss-Spiel mit meinem KoW-Mentor Andreas zu vereinbaren. Ich freute mich darauf, denn es verhieß nicht nur Spaß, sondern auch weitere Regelfestigkeit und Lernvergnügen. Mit welcher Armee ich es zu tun bekommen würde, wusste ich nicht, denn neben seinen Zwergen nannte Andreas auch Elfen, und seit Neuestem Orks, sein eigen. Also ließ ich mich überraschen. Ich für meinen Teil wollte mit einer reinen Ogerliste antreten. Selbst wenn ich seit Jahren keine neuen Modelle mehr dafür gebaut und bemalt hatte (aber das nehme ich mir immer wieder vor), dachte ich daran die Figuren so zu nutzen, dass ich potentielle Neugestaltungen im Vorfeld testen kann. Kurz nach Andreas‘ Ankunft, eröffnete er mir, dass er Elfen im Gepäck hatte. Also denn!

After a lot of time difficulties, I managed to get a years-end game with my KoW-mentor Andreas. I was looking forward to it, because it promised not only fun, but also the chance to get more common to the rules. Andreas‘ army was a secret, because besides his dwarfs, Andreas also called Elves, and lately Orcs, his own. So I let myself be surprised. I wanted to compete with a pure ogre list. Even if I had not built and painted new models for years (but I always swear it to myself), I thought to use the figures as proxxis so that I can test potential new designs in advance. Shortly after Andreas‘ arrival, he opened to me that he had elves with him. So let the games begin!


Armeeliste Oger (Ogre – 1,500 Punkte)

1 x Horde Mauerbrecher, Trank der Stärke (Siege Breakers, Brew of Strength)

1 x Horde Mauerbrecher, Mccwars Trank des Tausendfüsslers (Siege Breakers, Potion of the Caterpilar)

1 x Regiment Schützen (Shooters)

1 x Horde Rote Goblins (Red Goblins)

1 x Schamane, Talisman der Inspiration (Warlock, Inspiring Talisman)

1 x Riese (Giant)

1 x Bombenwagen der Roten Goblins (Red Goblin Blaster)

1 x Mammut, mit Ballista,  Glas der vier Winde (Mammoth, Jar of the Four Winds)


Armeeliste Elfen (Elves – 1,500 Punkte)

2x Regiment Baumkrieger (Forest Shamblers)

3x Regiment Langspeere (Kindred Tallspears)

4x Truppe Palastwache (Palace Guard)

Fürst der Drachensippe (Dragon Kindred Lord)

Elfenprinz, beritten,  Mccwars Trank des Tausendfüsslers (Elven Prince, mounted, Maccwar’s Potion of the Caterpillar)


 

Wir erwürfelten das Szenario „Brandschatzen“, d. h. wir mussten Einheiten in drei Zoll Abstand zu (vier) Schatzmarkern bis zum Ende der Schlacht halten. Dabei durften keine feindlichen Einheiten in der Nähe (drei Zoll) sein.

The Scenario was „Pillage“, that meant that we had to hold units within a distance of three inches away from (four) treasure markers until the end of the battle. If there were enemy units nearby (three inches) the control of the marker was denied.

Ihr seht, ich habe dieses mal nicht mit magischen Gegenständen gegeizt. Einerseits wollte ich so Punkte auffüllen (es fehlen einfach noch etliche Einheiten), andererseits war mein Wille eine Armeeliste zu erstellen, die auch Synergien mit magischen Gegenständen an den Tag legte. Bei der Liste hatte ich auch wieder die Befürchtung, dass ich Beschuss benötigen würde, weshalb der Schamane dabei war und das Mammut eine Ballista (nebst passendem Gegenstand, sprich erhöhte Reichweite) erhielt. Andreas überraschte mich mit seinen vielen kleinen Einheiten und dem Drachen.

As you can see, this time I did not mingle with magic objects. On one hand, I wanted to fill up points (some units are still missing), and on the other hand, my aim was to create an army list, which also revealed synergies with magical objects. I felt that I also needed long range units, which is why the Warlock was there and the Mammoth received a ballista (along with matching object, ie enhanced distance). Andreas surprised me with his many small units and the Dragon.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Die Schlachtlinien stehen / The battle lines are ready

Meine Schützen habe ich auf einem Hügel auf meiner linken Seite platziert, von wo aus sie etliche gegnerischen Einheiten bedrohen konnten. Direkt daneben der Bombenwagen, der sich in selbstmörderischer Manier so schnell als möglich nach vorne bewegen sollte um den vier Elfeneinheiten zu schaden. Was mir Kopfzerbrechen bereitete, waren der Drache und der Prinz, die mir direkt gegenüber standen.

My Shooters were placed on a hill on my left, from where they could threaten some enemy units. Right next to it, the Red Goblin Blaster, which should move forward in a suicidal manner as quickly as possible to harm the four elven units. What worried me was the Dragon and the Prince, who stood directly opposite to me.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Goblins beim Holzhacken / Goblins going to chop wood

Die Schlachtfeldmitte überlies ich meinen Roten Goblins. Sie sollten tun, was sie immer taten: blockieren, hier und da ein paar Pfeile verschießen und nerven. Wie ihr oben sehen könnt, gelang es ihnen  den Baumkriegern sogar einen Verlust beizubringen. Am oberen Bildrand nähert sich bereits die erste Horde Mauerbrecher um den „Kleinen“ zu helfen. 😉

The center of thebattlefield was left to my Red Goblins. They should do what they were always doing: blocking, here and there a few arrows and before all other – annoy. As you can see above, they even succeeded in teaching the Forest Shamblers a wound. At the upper edge of the picture, the first Horde of Siege Breakers approaches the „little ones“. 😉
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Mauerbrecher sichern den ersten Marker / Siege breakers get the first marker

In der Zwischenzeit bewegte sich mein Riese über die rechte Flanke in die Nähe eines Markers und beschäftigte erste Elfeneinheiten. Die Mauerbrecher an der rechten Seite der Schützen besetzten ihren Marker und das taten auch Elfen von Andreas. Die Mauerbrecher machten ihm schwer zu schaffen, hatten sie doch einen Rüstungswert von 6+ gegen Angriffe aus der Front. Und eben diese eine Einheit, die gerade einen Marker besetzt hatte, verfügte nun auch noch über den Trank der Stärke. 😉

In the meantime, my Giant managed to cross the right flank near a marker and made the first elven units nervous. The Siege Breakers on the right side of my Shooters occupied their marker and so did Andreas‘ elves. The Siege Breakers made him think because they had an armor value of 6+ against front attacks. And just this one unit, which had occupied a marker short before, also possesed the Brew of Strength. 😉

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
„Weg mit dem Holz!“ / „Get the wood out of the way!“

Hier ein Bild, das recht lange in ähnlicher Art und Weise zu sehen war.

Here is a picture that was quite long in a similar way.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Der Wagen macht sich bereit / The Blaster is preparing

Auf der linken Schlachtfeldseite spitzte sich die Situation langsam zu. Der Drachenreiter konnte nicht weit genug nach vorn fliegen um den Bombenwagen oder die Schützen anzugreifen, dazu reichte seine Bewegung nicht, und scheute einen Gegenangriff. So wurde etwas taktiert, bis es zu dem obigen Bild  kam. Für mich, bzw. meinen Bombenwagen ein verträgliches Auskommen. Ich stürmte nach vorne, wohl wissend, dass ich mindestens drei Zoll Umkreiswirkung würfeln musste, und zündete meinen Wagen. Es klappte! Eine Einheit der Elfen und der Drachen erlitten etliche Wunden. Wieder einmal hatte eine Goblineinheit ihr Soll und Ziel erfüllt. 🙂

On the battlefields left side, the situation was slowly widening. The Dragon could not fly far enough to attack the Goblin Blaster or the Shooters, and he was afraid from a counter-attack. Regarding me, or the Blaster, a reasonable income. I stormed forward, knowing that I had to roll at least three inches of perimeter, and blew it up. It worked! A unit of elves and the Dragon suffered a lot of wounds. Once again, a goblin unit had fulfilled its goal. 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
„Weiter geht’s!“ / „Carry on!“
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Und trotzdem sind die Reihen standhaft / They still stand brave

Wo wir gerade bei den Roten Goblins sind – deren Horde hielt den Baumkriegern tapfer stand. Steckte zwar mehr ein als dass sie austeilte, aber das störte nicht nennenswert. Sie hielten diese hölzernen Gesellen auf und beschäftigten schließlich auch noch eine Elfeneinheit.

Talking about the Red Goblins – their horde fought brave against the Forest Shamblers. They suffered more than the wooden constructs, but it did not bother me. The goblins stopped them and finally blocked an elf unit.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Der Drache ist da! / The dragon is here!

Schließlich kam es wie es kommen musste, der Drache war in Reichweite der Schützen und griff an. Da ich nicht wusste, was mich erwartete, hatte ich im Vorfeld noch mit den Armbrüsten auf ihn geschossen, doch die Wunden des Bombenwagens nur marginal vergrößert. Mein Ziel war dem Angriff stand zu halten und dann einen Gegenangriff zu starten. Der Kampf wogte zwei Runden hin und her. Letztlich hatte ich mehr Wunden kassiert als zur Verfügung standen und nur eine Doppel-1 würde mich retten können. Andreas warf die Würfel und … ein 1er-Pasch! Manchmal ist das Glück einem hold! Ich konnte noch einen Gegenangriff starten und damit den Drachen ausschalten.

At the end it came as it had to come, the Dragon was within reach of the Shooters and attacked. Since I did not know what was waiting for me, I had shot at him with the crossbows, but raised the wounds caused by the Goblin Blaster only marginally. My goal was to stop the attack and then start a counter-attack. The fight lasted two rounds, going back and forth. Ultimately, I had collected more wounds than were possible, so only a double-1 would save me. Andreas threw the dice and … a one-pas! Sometimes luck is good to me! I could start a counter-attack and finish off the Dragon.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Das Lauern hat ein Ende / The lurking is coming to an end

Auf der rechten Schlachtfeldseite begann ein langes gegenseitiges Belauern. Das lag vielleicht auch daran, dass neben den Mauerbrechern auch die zwei Monster der Oger sehr bedrohlich wirkten. Meine Ballista auf dem Mammut brachte recht wenig (wie so oft) und ich versuchte langsam in Angriffsreichweite auf die elfische Infanterie zu kommen. Meine Mauerbrecher visierten einen Marker im Wald an. Nicht zu sehen ist der Riese, der sich mit zwei Elfeneinheiten angelegt hat.

On the right side of the battlefield, a long mutual spectacle began. Perhaps this was due to the fact that the two monsters of the ogres looked very threatening. My ballista on the Mammoth brought very little (as so often before) and I tried to come slowly into attack range on the elven infantry. My Siege Breakers were looking for a marker within the forest. Not to be seen on the picture is the Giant, who was opposing two further elven Units.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Der Wald ist sicher / The forest is safe

Wie zu sehen ist, die Mauerbrecher haben ihr Tagwerk vollendet und das Mammut beschäftigt sich mit einer verbliebenen Infanterie-Einheit. Der nicht sichtbare Riese vernichtete derweil die gegnerischen Einheiten.

As can be seen, the Siege Breakers have finished their days work and the Mammoth is concerned with a remaining infantry unit. Meanwhile, the invisible Giant destroyed the opposing units.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Viel Feind, viel Ehr! / Many enemies, much honor

Links kam es wie es kommen musste, die Roten Goblins wurden aufgerieben und die scheinbar unverwundbaren Mauerbrecher wurden in Front, Seite und Rücken angegriffen. Da halfen auch keine guten Verteidigungswürfe mehr. Die Verwundungen prasselten nur so herein und die Einheit wurde überwältigt. Der Marker ging in den Besitz der Elfen über.

On the left, the Red Goblins were rubbed and the seemingly invulnerable Siege Breakers were attacked in front, side and back. The injuries were pounding, and the unit was overwhelmed. The marker became the property of the elves.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Monster von rechts! / Monsters on the right side!

Die Totale des Schlachtfeld zeigt es: zwei Marker im Besitz der Elfen (Oben und Mitte oben) und zwei bei den Ogern (Bildmitte und unter dem Riesen). Damit ich einen Marker nicht verweigern konnte, griff der Prinz meine Schützen an, denn es reichte eine Verwundung um sie endgültig auszuschalten. Das gelang auch problemlos.

The total of the battlefield shows it: two markers in the possession of the elves (upper and middle above) and two belonging to the ogres (image center and under the giant). To avoid that I could deniy a marker, the Prince attacked my Shooters and it was only one wound to finally turn them off. This worked without problems.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das versuchte der Prinz nun auch noch beim Mammut, doch hier verließ ihn sein Schlachtenglück! Das Monster schlug zurück, konnte ihn aber nicht nennenswert verwunden. Da er als Individuum keinen Marker verweigern konnte, war dieser für die Oger sicher.

The Prince tried this also on the Mammoth, but here his luck fell away! The monster hit back but with no real result. Since there is no chance that an individual has the possibility to refuse a marker, this one was safe for the ogres.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Schlussbild nach sechs Runden! Ein hartes, wechselhaftes Gefecht war vorüber und endete in einem Unentschieden. Ihr könnt sehen, die Reihen der Kontrahenten haben sich stark gelichtet.

The final shot after six rounds! A hard, changeful fight was over and ended with a draw. As you can see, the ranks of the counterparts have become much denser.

FAZIT / Conclusion:

Es war wie immer ein wunderbares Spiel mit einem sehr sympathischen Gegenüber. Mein Ziel, eine Liste mit magischen Synergien zu erstellen, hat gut geklappt. Einzig das „Glas der vier Winde“ war unnötig. Das lag aber nicht am Gegenstand, sondern an der Tatsache, dass die Ballista auf dem Mammut nichts taugte. Toll (für mich) waren die Mauerbrecher. Ein Verteidigungswert von „6“ ist schon hart, doch der galt nur für die Frontattacken. Von daher hatte ich kein schlechtes Gewissen. Und dass die Einheiten zu knacken waren, bewiesen die Elfen. Toll ist es für mich, immer wieder zu sehen was für eine große Varianz KoW bei den Armeen erlaubt. Mein drittes Spiel gegen die Elfen und wieder eine komplett andere Armee, sowohl im Aussehen, als auch in der Liste. Ich freue mich auf das nächste Spiel!

As always a wonderful game with a very sympathic opponent. My goal of creating a list with magic artifacts has worked well. Only the „Jar of the Four Winds“ was unnecessary. This was because the ballista on the mammoth was useless. Gorgeous (for me) were the Siege Breakers. A defense value of „6“ is hard, but it counted only against front attacks. So I had no bad conscience. And that the units were possible to crack, was proved by the elves. Fantastic for me, again and again, is the large variance that KoW allows for the armies. My third game against the elves and again a completely different army, both in appearance and in the list. I look forward to the next game!

Advertisements

Autor: P.

Als Mittvierziger (zum Zeitpunkt der ersten Veröffentlichung hier) sind die Filmplakate die sich auf der Startseite des Blogs befinden, "Kunstwerke" die meine Kindheit und Jugend geprägt haben. Dort sind wohl die Wurzeln meines Hobbys zu verorten. Schwarz-Weiß ist heute noch genauso beliebt, wie es in meiner Kindheit noch solche Übertragungsgeräte gab. ;) Und das Schöne an der Sache ist, es gibt dazu auch die passenden Spiele-Settings! Besucht meine Seite :) : https://histofantasyandpulp.wordpress.com/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s