Werkstattbericht Dezember 2016

Workplace report December 2016

1

Und ab geht es zu den Ergebnissen vom Dezember! Ich habe es letztens schon angekündigt, heute mit mehr Bildern. Ihr seht oben zwei Bases von Unionstruppen – Hersteller ist Pendraken Miniatures. Mit dem rechten Stand habe ich das erste Regiment für „Kugelhagel“ abgeschlossen (es sind mindestens drei Bases für ein Regiment nötig) und das linke ist eine Batterie 3-Inch-Ordonance Rifles. Will ich regelkonform spielen, dann benötige ich für den Einsatz einer Batterie Geschütze insgesamt drei Regimenter Infanterie. Für das Testspiel in der Osterzeit werde ich mich dann auch an diese Vorgaben halten. Insgesamt schwebt mir für die kleine (im Wortsinne 🙂 ) Truppe aber die Schlacht bei New Market vor. D. h. ich werde sie dementsprechend aufbauen.

And here we go to the results from December! As I have already announced, today with more pictures. Above you can see  two bases of union troops – manufacturer is Pendraken Miniatures. I completed the first regiment for „Kugelhagel“ (there are at least three bases for one regiment necessary) with the right stand  and on the left there is a battery of 3-inch Ordonance Rifles. If I want to play to the rules, then I need a total of three regiments of line infantry to use a battery of guns. For the test game in the Easter period, I will also stick to these guidelines. All in all for the small troop I want to follow the Battle at New Market.

2

Die nächsten Figuren die ich fertig gestellt habe, waren wiederum für „Kings of War“. Links ein alter Ungor von Games Workshop (evtl. auch Citadel) aus der 4./5. Edition und rechts ein Hellhound aus der Bones-Reihe von Reaper Miniatures. Beide werden für Jäger der Wildnis genutzt werden. Dazu muss ich aber einige Ungors mehr bemalen.

The next finished miniatures are  for „Kings of War“ again. On the left an old Ungor of Games Workshop (possibly also Citadel) from the 4./5. Edition and on the right a Hellhound from the Bones series of Reaper Miniatures. Both will be used for Hunters of the Wild. But for the whole unit  I have to paint some more Ungors.

3

Schließlich habe ich noch die letzten Dragrope Men und einen Fahnenträger für meine schottischen Regulars für Muskets and Tomahawks bemalt. Sowohl die Zivilisten, als auch der Musketier k0mmen von Perry Miniatures. Nach wie vor bin ich von den „flachen“ Gesichtern der Dragrope Men enttäuscht. Ich kann es mir nur so erklären, dass es sich hierbei um (sehr) alte Sculpts handelt.

Finally, I painted the last Dragrope Men and a standard bearer of my Scottish regulars for muskets and tomahawks. Both the civilians and the musketeer came from Perry Miniatures. I am still disappointed by the „flat“ faces of the Dragrope Men. I can only explain that to myself that these are (very) old sculpts.

4

Und hier jetzt die letzten Figuren aus dem Dezember. Gefertigt bei Warlord Games, handelt es sich dabei um fast den gesamten Blister „Last of the Mohicans“. Es fehlt nur eine Figur, die ich hoffentlich im Januar hinzufügen kann.

And here are the last miniatures from December. Produced by Warlord Games, now I finished almost the entire blister „Last of the Mohicans“. There is only one figure left and I hope I can do that in January.

Ihr seht, der „Druck“ durch das anstehende M&T-Spiel hat genützt. Es wurden sehr viele Figuren hierfür fertig und – das ist das schöne daran – alle auch im Spiel genutzt! Der Januar sieht dann etwas anders aus, doch jeden Monat 14 Figuren fertig zu stellen, kann nicht immer gelingen. Was ich allerdings bis jetzt fertig habe, muss sich auch nicht verstecken! Wartet es ab! 🙂

As you can see, the „pressure“ from the upcoming M & T game was very useful. There were a lot of miniatures painted for it and – this is the nice thing – all were used in the game! For January it looks somewhat different, but finishing 14 figures every month is not always possible. But what I have done so far, must not be hided! Wait for it! 🙂

Advertisements

Autor: P.

Als Mittvierziger (zum Zeitpunkt der ersten Veröffentlichung hier) sind die Filmplakate die sich auf der Startseite des Blogs befinden, "Kunstwerke" die meine Kindheit und Jugend geprägt haben. Dort sind wohl die Wurzeln meines Hobbys zu verorten. Schwarz-Weiß ist heute noch genauso beliebt, wie es in meiner Kindheit noch solche Übertragungsgeräte gab. ;) Und das Schöne an der Sache ist, es gibt dazu auch die passenden Spiele-Settings! Besucht meine Seite :) : https://histofantasyandpulp.wordpress.com/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s